Für einen Tag dreht sich alles um die kleine weiße Kugel

Golf-Schnupperwochenende für Schlaganfall-Betroffene

Auszug Experten-Meinung

Orthopäde Dr. med Perry Neumeier, selbst begeisterter Golfspieler, bestätigt: 'Aus ärztlicher Sicht gibt es keine negativen Gesichtspunkte, weshalb Schlaganfall-Patienten dem Golfsport fernbleiben sollten. Ganz im Gegenteil: Gerade die Feinmotorik wird enorm gefördert. Selbst bei einer bestehenden Halbseitenlähmung, bei der die Körperkontrolle nicht optimal funktioniert, kann es zu keiner körperlichen Überlastung kommen, da eine 'natürliche Sperre' im Bewegungsablauf einsetzt. Jeder Teilnehmer sollte die Bewegung so aus sich herausfließen lassen, wie es im Bereich seiner Fähigkeiten liegt. 'Das lockere Gehen von Loch zu Loch nach eigener Tempovorgabe ist gut für die Psyche und fördert das Naturerlebnis. 'Niemand sollte sich bei diesem Sport unter Druck setzen. Allerdings sollte die Platzwahl stets auf die beeinträchtigten Patienten abgestimmt sein, damit es nicht durch etwaige Unwägbarkeiten zu Unfällen kommt,' so der Rat des Orthopäden.

SCHLAGANFALL-MAGAZIN
Andrea Kösslinger
Januar, 2002

Zurück